ProLimit Hydrogen Polar: Winter-Surfschuh im Test

ProdukteProLimit Hydrogen Polar: Winter-Surfschuh im Test

Manuel Vogel 

2.11.2021, Lesezeit: 1 Minute

Mit dem Modell Hydrogen Polar hat Hersteller ProLimit einen wintertauglichen Surfschuh im Programm. Wir haben den Schuh auf der kalten Ostsee ausprobiert.

Der Boot von ProLimit fällt durch wunderbar flexibles Neopren auf, der Einstieg gelingt bei diesem Schuh besonders leicht. Die Passform passt für breite Füße besser, mit schmalen Tretern fehlt etwas seitlicher Halt, zumal der Schuh keinen Klett am Spann hat, den man strammziehen könnte. Der Tragekomfort ist dank Kuschelplüsch, flexibler Sohle und des weichen Neoprens auf absolutem Top-Niveau. Auch die Nähte sind gut abgedichtet und lassen quasi kein Wasser durch. Ein gutes Feature ist auch die aufgeraute Sohle, die einen besonders festen Kontakt zum Board gewährleistet.

Technische Daten:

  • Neoprendicke: 6/5 mm
  • Verfügbare Größen: 37-38/39/40-41/42/43-44/45/46-47
  • Preis: 79,99 Euro
  • Info: Zur Website
Der ProLimit Hydrogen Polar Surfschuh ist mit besonders rutschfester Sohle ausgestattet
Der ProLimit Hydrogen Polar Surfschuh ist mit besonders rutschfester Sohle ausgestattet
Der ProLimit Hydrogen Polar Surfschuh ist mit besonders rutschfester Sohle ausgestattet
Der ProLimit Hydrogen Polar Surfschuh ist mit besonders rutschfester Sohle ausgestattet

Fazit:

Ultra-bequem, geschmeidig und für Wassertemperaturen bis etwa 5-7 Grad Grad absolut ausreichend warm. Zum Springen und Tricksen würde man sich mehr seitlichen Halt wünschen.

Tragekomfort & Einstieg

Seitlicher Halt