Der XCEL Drylock Winter-Surfschuh im Test

ProdukteDer XCEL Drylock Winter-Surfschuh im Test

Manuel Vogel 

4.11.2021, Lesezeit: 1 Minute

XCEL bietet mit dem Drylock Surfschuh ein absolut wintertaugliches Modell für Wassersportler an. Wir haben die 7mm-Variante in der kalten Ostsee ausprobiert.

Der XCEL Drylock entpuppte sich im Vergleich als dicker und überaus hochwertiger Winterschuh, der etwas kleiner ausfällt. Der Einstieg ist aufgrund des dehnbaren Materials am Schaft easy, auf der Innenseite sorgt kuscheliges Innenfutter nicht nur für hohen Tragekomfort, sondern in Verbindung mit sieben Millimetern Neoprenstärke auch für eine top-Wärmeisolierung. Gutes Feature: Im Zehenbereich ist das Neopren aufgedoppelt, das bringt zusätzliche Isolierung. Kleines Manko: Die Kunststoff-Öse für das Gurtband sitzt weit oben am Spann, genau dort, wo die Schlaufe im Normalfall anliegt.

Technische Daten:

  • Neoprendicke: 7 mm
  • Größen: 38/39/40/41-42/43/44-45/46/47
  • Preis: 95,00 Euro
  • Info: Zur Website
Der XCEL Drylock hat flexibles Neopren am Schaft, was den Einstiegskomfort erhöht
Der XCEL Drylock hat flexibles Neopren am Schaft, was den Einstiegskomfort erhöht
Der XCEL Drylock hat flexibles Neopren am Schaft, was den Einstiegskomfort erhöht
Der XCEL Drylock hat flexibles Neopren am Schaft, was den Einstiegskomfort erhöht

Fazit:

Weiche Sohle und flexibles Neopren für besten Tragekomfort und höchste Wärmeisolierung. Der Wohlfühlbereich des XCEL Drylock endet erst bei 2-4 Grad Wassertemperatur.

Sehr warm und bequem; gute Features

Fällt etwas kleiner aus; Preis

Position des Klettbands nicht ideal