Wingsurf-Voting: Braucht ein Wing ein Fenster?Foto: Marius Gugg

NewsWingsurf-Voting: Braucht ein Wing ein Fenster?

Manuel Vogel

 11/28/2021, Lesezeit: 2 Minuten

An der Frage, ob man beim Wingsurfen ein Fenster im Wing braucht oder nicht, scheiden sich die Geister. Wie steht ihr dazu? Ist ein Fenster zwingend notwendig oder nur sinnloses Zusatzgewicht?

Auf dem Markt gibt es aktuell Wings mit und ohne Fenster. Für jedes Konzept gibt es gute Gründe – und Argumente dagegen.

Die Hersteller von Wings mit Fenstern führen in erster Linie den Sicherheitsaspekt an. Auch wenn der Sichtkorridor meist recht eng ist, erlaubt das Fenster doch vor dem Manöver einen kurzen Blick nach Lee. Warum verzichten trotzdem einige Hersteller auf Fenster im Wing? Eines der Hauptaregumente ist sicher das höhere Gewicht. Weil das PVC-Material des Fensters schwerer ist als das Canopy-Material, hat ein baugleicher Wing mit Fenster zwischen 200 und 400 Gramm mehr auf den Rippen – abhängig von der Größe des eingebauten Fensters. Ein weiterer Grund dafür, auf Fenster zu verzichten, ist die vermeintlich schlechtere Haltbarkeit bzw. die größeren Packmaße. Hintergrund: Der Wing sollte nicht übers Fenster gefaltet werden, denn das PVC-Fenster kann vor allem bei kalten Temperaturen, wenn das Material steif wird, bleibende Knicke bekommen, die früher oder später reißen können.

Wie aber steht ihr zu diesem Thema? Hier gibt’s das Voting, wir sind gespannt, wo eure Prioritäten liegen.

Du interessierst dich für die Basics rund ums Thema Wing? Dann findest du HIER alle Infos zu Begriffen, Größen, Griffsystemen und der Reihenfolge beim Aufbau.