News

Slingshot SUP Winder - der Abdrifthemmer für Leichtwind

Manuel Vogel

 · 25.06.2022

Slingshot SUP Winder - der Abdrifthemmer für Leichtwind

Mit dem SUP Winder von Slingshot wird aus jedem SUP im Nu ein Wingsurfbrett mit Centerfinne. Die seitliche Abdrift bei Leichtwind wird damit minimiert.

Wingsurfen - das geht auch ohne Foil. Bei Leichtwind macht es auch Spaß, auf einem Longboard oder SUP übers Wasser zu schippern. Einziges Problem: Wer kein Wind-SUP mit einer Centerfinne oder einem Klappschwert benutzt, sondern ein normales SUP, hat bei Leichtwind oft Probleme, die Höhe zu halten und gegen den Wind zu kreuzen. Zu diesem Zweck bietet der Hersteller Slingshot den SUP Winder (119 Euro) an, eine Box zum Aufkleben, in der dann eine Mittelfinne montiert werden kann.

Die Box der Centerfinne wird unten am Board aufgeklebt
Die Box der Centerfinne wird unten am Board aufgeklebt

Ursprünglich wurde das System nur für Hardboards entwickelt, allerdings empfiehlt Slingshot das Produkt mittlerweile auch zum Aufkleben auf Inflatable SUPs. Das Produkt macht einen soliden Eindruck, die 3M-Klebefolie hält aus Erfahrung mit anderen Produkten sehr gut. Die Finne hat immens viel Fläche, nahezu wie ein richtiges Schwert — das sollte nach unserer Erfahrung gut zum Windsurfen und Wingen bei Leichtwind funktionieren. Die Finne selbst ist abnehmbar, der Kasten bleibt fest verklebt mit dem Board. Tipp: Beim Einrollen des Boards dieses nicht direkt am Kasten falten! Wer lieber eine Lösung sucht, bei der der Abdrifthemmer komplett entfernt werden kann, sollte auch den Add on Drift Stopper in Auge fassen - einen Bericht dazu findet ihr HIER.