Robby hat verkauftKubus Sports übernimmt Naish

Tobias Frauen

 · 13.01.2023

Robby hat verkauft: Kubus Sports übernimmt NaishFoto: Naish

Robby Naish verkauft sein Imperium: Der bisherige Europa-Importeur Kubus Sports übernimmt die komplette Firma mit allen Sparten. Robby freut sich auf mehr Zeit auf dem Wasser, die Marke soll weiter wachsen.

Seit mehr als 20 Jahren ist Kubus Sports Europa-Importeur für Naish, nun hat die Firma aus den Niederlanden das komplette Unternehmen von Robby Naish aufgekauft. Der Deal umfasst sowohl die Muttergesellschaft Nalu Kai Inc. als auch die angeschlossene Pacific Board Sports, dem US-Distributor von Naish. Beide Gesellschaften stehen bislang unter der Führung von Robby Naish.

Robby soll laut der Mitteilung von Kubus Sports auch weiterhin die Produktentwicklung leiten und als Markenbotschafter präsent sein. Auch das Hauptquartier auf Maui bleibt als R&D-Zentrum bestehen. Gleichzeitig soll der Vertrieb in den USA verstärkt werden. Neben Windsurf-Equipment entwickelt und verkauft Naish auch SUPs, Wings, Foils, Kites und das jeweilige Zubehör.

“Der Verkauf an Kubus Sports hebt die Zusammenarbeit auf ein komplett neues Level und wird das weitere Wachstum beschleunigen”, schreibt Kubus in ihrer Mitteilung. “Naish und Kubus Sports werden ihre Strukturen zusammenführen mit dem Ziel, die Produktentwicklung, das Portfolio, den Verkauf und die Führung zu stärken.”

Ich habe die Marke so weit gebracht, wie es meine Leidenschaft, mein Wissen und mein Know-how erlauben.

Robby Naish will weniger Business und mehr aufs Wasser

Robby sagt zu dem Deal: „Meine Eltern gründeten die Marke in unserer Garage in Kailua und stellten kundenspezifische Windsurfbretter her und verkauften sie, die auf der ganzen Welt gefahren und geschätzt wurden. Ich habe die Reichweite der Marke Naish Mitte der 90er Jahre mit der Einführung von Naish Sails Hawaii-Windsurfsegeln erweitert. Ein Vierteljahrhundert später hat sich die Marke zu einem kompletten Boardriding-Unternehmen mit einer vollständigen Produktpalette für Windsurfen, Kitesurfen, Stand Up Paddling, Foil-Surfen und Wing-Foiling entwickelt.

Aber ich habe auch erkannt, dass ich das Geschäft so weit gebracht habe, wie es meine Leidenschaft, mein Wissen und mein Know-how erlauben. Damit die Marke ihr volles Potenzial ausschöpfen kann, sind eine neue Ausrichtung, eine neue Struktur und neue Energie erforderlich. Diese Partnerschaft mit Kubus Sports wird dafür die Ressourcen und die Infrastruktur bieten, die erforderlich sind, um die Herausforderungen einer sich schnell verändernden Geschäftslandschaft zu meistern. Ich freue mich auch darauf, mein Leben ein wenig zu entschleunigen. Der Verkauf befreit mich von Alltagsgeschäften und Stress und wird es mir ermöglichen, mich wieder darauf zu konzentrieren, warum ich überhaupt damit angefangen habe: raus aufs Wasser … fahren, aus reinem Spaß und Vergnügen!”

Kubus Sports will die Präsenz weiter ausbauen

Die neuen Besitzer haben große Pläne mit der Marke: “Naish ist einzigartig, hat seine Wurzeln in Hawaii und trägt den Namen der lebenden Legende” sagt Alex Cretier, CEO von Kubus Sports. “Gemeinsam mit Robby arbeiten wir weiter am Ausbau unserer Marke.“ Neben Naish vertreibt Kubus weitere Wassersport-Marken wie Prolimit und STX, darüber hinaus zahlreiche andere Funsport-Produkte. Für viele Produkte betreibt Kubus R&D, Design und Marketing selber, die Produktion ist jedoch ausgelagert. In Deutschland werden Naish, Prolimit und STX von Kailua Sports importiert und vertrieben.