flyFoil – Wingboards zum Aufblasen für unter 800 Euro

NewsflyFoil – Wingboards zum Aufblasen für unter 800 Euro

Manuel Vogel

 4/28/2022, Lesezeit: 1 Minute

Der österreichische Hersteller flyFoil bringt zwei Größen von Inflatable Wingboards auf den Markt, die durch ihren fairen Preis aus der Masse hervorstechen.

Aufblasbare Foilboards (”Inflatables”) sind beliebt, abgesehen vom Packmaß sind solche Modelle aber meist nicht deutlich günstiger als Hardboards. Der österreichische Hersteller flyFoil hat jetzt ein Modell in zwei Größen herausgebracht, welches mit einem Preis von 796 Euro vergleichsweise preiswert zu haben ist.

In der Bilderstrecke bekommt ihr einen ersten Eindruck der Boards:

Eine aufgeklebte Gummikante am Heck soll den Fahrwiderstand beim Anfahren reduzieren
Eine aufgeklebte Gummikante am Heck soll den Fahrwiderstand beim Anfahren reduzieren
An Deck sind auch Plugs für Fußschlaufen vorgesehen
An Deck sind auch Plugs für Fußschlaufen vorgesehen
Auf der Unterseite soll eine Carbonplatte für einen festen Sitz des Foils sorgen
Auf der Unterseite soll eine Carbonplatte für einen festen Sitz des Foils sorgen
Eine aufgeklebte Gummikante am Heck soll den Fahrwiderstand beim Anfahren reduzieren
Eine aufgeklebte Gummikante am Heck soll den Fahrwiderstand beim Anfahren reduzieren
An Deck sind auch Plugs für Fußschlaufen vorgesehen
An Deck sind auch Plugs für Fußschlaufen vorgesehen
An Deck sind auch Plugs für Fußschlaufen vorgesehen
Auf der Unterseite soll eine Carbonplatte für einen festen Sitz des Foils sorgen
Eine aufgeklebte Gummikante am Heck soll den Fahrwiderstand beim Anfahren reduzieren

Das flyFoil Modell gibt’s in den Größen 5’3 und 6’3 mit Volumina von 95 und 135 Litern, die in Kooperation mit dem Foilhersteller Levitaz entwickelt worden sein sollen. An Deck ist auch eine Position für Fußschlaufen vorgesehen, ein großen Softdeck dürfte für sicheren Stand sorgen.

Im Unterwasserschiff setzt flyFoil auf eine Carbonplatte, um eine steife Verbindung zwischen Foil und Brett zu erreichen. Um zu verhindern, dass sich das Board in der Angleitphase am Wasser festsaugt, wurde im Heck eine Abrisskante aufgeklebt, die für einen besseren Wasserabriss sorgen soll.

Weitere Infos und Bestellung HIER auf der Seite des Herstellers. Wenn die allgemein gültige Infos zu den Vor- und Nachteilen von aufblasbaren Wingboards suchst, findest du diese HIER.