Update: Airush FreeWing Air V2Foto: Hersteller

NewsUpdate: Airush FreeWing Air V2

Manuel Vogel 

17.4.2021, Lesezeit: 1 Minute

Der FreeWing Air V2 ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Starboard und Airush und bereits die Weiterentwicklung des Vorgängermodells FreeWing.

Die wichtigsten Änderungen sind, laut Hersteller, “eine größerere Center Strut für verbesserte Stabilität.” Diese Mittelstrebe soll außerdem für höhere Beschleunigung und besseren Speed sorgen. Des Weiteren wurden die Heckfenster in großen Größen überarbeitet, mehr Griffe für bessere Wing-Kontrolle hinzugefügt und auch die Wing Tips optimiert. Damit soll der Wing spürbar besser und mit gleichmäßigerer Zugverteilung in den Händen liegen.

Jede der sieben Größen zwischen 2 und 8 m² wurde laut Hersteller einzeln entwickelt, um sowohl höchste Leistung als auch maximale Kontrolle zu erreichen. So sollen die Wings sowohl für Leichtwind als auch für den High Wind Einsatz funktionieren und für Anfänger als auch Waver gleichermaßen eine gute Wahl sein.

Den FreeWing Air V2 gibt’s in drei FarbkombisFoto: Hersteller
Den FreeWing Air V2 gibt’s in drei Farbkombis
Den FreeWing Air V2 gibt’s in drei FarbkombisFoto: Hersteller
Den FreeWing Air V2 gibt’s in drei Farbkombis

Den FreeWing Air V2 gibt’s ab 749 Euro. Ein Testmodell ist bereits auf dem Weg zu uns, wir stellen euch den Wing schon bald auf Wingsurf.world und auf unserem YouTube-Kanal vor.